sâmbătă, 23 august 2014

BNL 23.08.


BLN2014: Newsletter - 23 August 2014

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
If this message is not displayed correctly, click here.

Adam Peaty bricht Weltrekord

Der erste Weltrekord fiel gestern bei den Europameisterschaften in Berlin. Adam Peaty, 19 Jahre alt, schwamm bereits im Halbfinale über 50m Brust seinen Verfolgern davon und schlug in einer Zeit von 26,62 Sekunden an. ... +
Programm heute

Schwimmen
09:30 Uhr Vorläufe

50m Brust Frauen
50m Freistil Männer
200m Schmetterling Frauen
50m Freistil Frauen
4x200m Freistil Männer

Schwimmen
16:00 Uhr Halbfinals und Finals

1500m Freistil Frauen Finale
50m Brust Frauen Halbfinale
100m Schmetterling Männer Finale
200m Freistil Frauen Finale
50m Freistil Männer Halbfinale
50m Rücken Frauen Finale
200m Rücken Männer Finale

200m Schmetterling Frauen Halbfinale
50m Brust Männer Finale
50m Freistil Frauen Halbfinale
4x200m Freistil Männer Finale

Wasserspringen

10:00 Uhr 10m Männer Vorkampf
12:00 Uhr 3m Frauen Syn Vorkampf
14:00 Uhr 10m Männer Finale
18:00 Uhr 3m Frauen Syn Finale

Starspringer Tom Daley

Er ist der jüngste britische Meister aller Zeiten, der jüngste Europameister aller Zeiten und der jüngste Weltmeister aller Zeiten im Wasserspringen vom 10m-Turm: Thomas Daley, mittlerweile 20 Jahre alt, hat heute seinen großen Auftritt auf Berlins 10m-Plattform. ... +

Isabelle

 
 
 

Pellegrini im Kampf gegen Hosszu

Federica Pellegrini, Italiens Ausnahmeathletin, sorgte bei dieser EM schon für einen besonderen Jubelmoment beim italienischen Publikum. Am Donnerstag sprang Pellegrini als Schlussschwimmerin der 4x200m Freistilstaffel ins Wasser. ... +
 

FLASH QUOTES

Rikke Moeller Pedersen (DEN), Gold 200m Brust: „Man sollte, auch wenn man die Favoritin und Weltrekordhaltern ist, nicht an einen neuen möglichen Weltrekord denken. Ich habe mich auf meine Züge konzentriert und wollte gut sein. Das habe ich mit den Jahren gelernt.“

Jeanette Ottesen (DEN), Gold 100m Schmetterling: „Ich habe nicht damit gerechnet zu gewinnen. Ich verstehe nicht, wie ich es schaffen konnte, Sarah Sjöström zu besiegen.“

Niciun comentariu: